NORDKURIER SINFONIKER Zauberhafte Berge und Flüsse bei den Nordkurier Sinfonikern

NORDKURIER SINFONIKER

(c) Frank Wilhelm

Verzauberte Orte stehen im Mittelpunkt des November-Programms der Nordkurier Sinfoniker, das sich diesmal aus Kompositionen der Hoch- und Spätromantik speist.

So erklingt unter anderem mit der „Moldau“ eine der schönsten und beliebtesten symphonischen Dichtungen der Welt. Der tschechische Komponist Bedřich Smetana schuf das Werk im Rahmen eines musikalischen Heimat-Zyklus und beschreibt darin verschiedene Szenen rund um den namensgebenden Fluss - von der Quelle bis zur Mündung. Wilde Stromschnellen, eine Bauernhochzeit, Jäger und Wassernymphen verzaubern die Zuhörer immer wieder, seit Smetana das Stück im Jahr 1874 aus der Taufe hob.

Die „Nacht auf dem kahlen Berge“ ist eins der Paradestücke des russischen Komponisten Modest Mussorgsky. Die farbenprächtige Komposition schildert auf beeindruckende Weise einen nächtlichen Hexensabbat mit wilden Tänzen und Teufelsbeschwörung.

Teuflisch schön geht es dann auch im Venusberg zu, wo die Liebesgöttin ein Bacchanal feiert. Die Ouvertüre zur Oper „Tannhäuser“ lebt vom Gegensatz der christlichen Welt und dem wilden Treiben im Reich der Venus. Richard Wagner hat hier erstmals Erotik und sinnliche Genüsse in die klassische Musik eingeführt.

Ergänzt wird das spannende Herbstprogramm der Neuen Philharmonie durch eine spätromantische Rarität, das mitreißende Trompetenkonzert des österreichischen Komponisten Karl Pilss, sowie die weltbekannte „Ungarische Rhapsodie“ von Franz Liszt. 

 

Termine

Mo, 13.11.2023, ­19:00 Uhr

Veranstaltungsort

Konzertkirche

Außen: Gotische Backsteinkirche Innen: Konzertsaal aus Glas, Beton, Stahl und Holz. Als...

Weiterlesen

Ticket-Service und Touristinfo Neubrandenburg im HKB

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag: 10:00 Uhr – 18:00 Uhr
Samstag: 10:00 Uhr – 16:00 Uhr
Hinweis:
Das Team freut sich auf Ihren Besuch!

Marktplatz 1, 17033 Neubrandenburg
Tel.: 0395 5595127
E-Mail: ticket-service@vznb.de